03.03. - 19.03.2023


8. Internationales Bonner Tanzsolofestival

Bruchlinien

Nach etwas über zwei Jahren präsentiert das Internationale Bonner Tanzsolofestival seine neue Ausgabe! Überschrieben mit dem Titel „Bruchlinien“ eröffnet es in diesem Jahr Raum für ästhetische aber auch gesellschaftliche Fragen. Denn: Wir leben in unruhigen Zeiten, in denen bisherige Gewissheiten ins Wanken geraten sind. Bereits seit einiger Zeit erleben wir einen Zustand, der verunsichert, unsere Verletzlichkeit offenbart, der aber zugleich auch Chancen für Veränderung, Aufbruch und Neuorientierung bietet.  
Vor diesem Hintergrund versammelt das Festival Arbeiten, die Momente des Auf- und Umbruchs, Widersprüchliches, Fehlerbehaftetes und Fragiles beleuchten – ebenso wie die Schönheit, die darin verborgen liegt. Zum Teil mit großem Furor, zum Teil eher leise und nachdenklich, ernsthaft, aber auch mit Humor begegnen die Stücke ihrem jeweiligen Thema.

Die 8. Ausgabe des deutschlandweit einzigen kuratierten Festivals für Tanzsoli bringt sowohl renommierte Choreograf:innen als auch spannende Neuentdeckungen nach Bonn. Die beteiligten Künstler:innen kommen aus Frankreich, Belgien, Marokko, Griechenland, der Türkei, Israel, Brasilien, Serbien und aus Deutschland. Neben dem Theater im Ballsaal und der Brotfabrik ist erneut das Kunstmuseum Bonn und erstmals auch die Bundeskunsthalle Austragungsort des Festivals.

Wir freuen uns auf spannende Tanzsoli und den Austausch mit Ihnen!

 

Ihr Festival-Team